Das Rad des Lebens... by brigeart

Als ich das untenstehende Foto gemacht habe, musste ich unwillkürlich an das Rad des Lebens denken.

Manchmal gehen meine Gedanken ihre ganz eigenen verschlungenen Wege und die möchte ich gerne mit Euch teilen.

Wenn man gefragt wird, wie es einem geht, sagt man gerne, "ach, dass man sich im Hamsterrad befände und man ja so viel zu tun habe". 

Was bedeutet das eigentlich?

Wir sind in unseren alltäglichen Strukturen gefangen und fühlen uns oftmals unfrei bei der Arbeit.

Wir "müssen" Geld verdienen und vergessen dabei, dass das Leben ein Geschenk ist und auch immer wieder gewürdigt werden darf. Je mehr wir unsere Tage "irgendwie rumbringen" und uns ohne Wertschätzung durch den Alltag quälen, umso mehr fühlen wir uns in dem berüchtigten Hamsterrad. 

Sollte das Rad des Lebens nicht anders empfunden werden?

Gerade in dieser Corona-Zeit fangen doch einige Menschen an, die Ruhe in dem eingeschränkten Zustand zu genießen.

Die Hektik lässt nach (so man die Sorgen um Zukunft, Geld und Arbeit ausblenden kann).

Dann stellt sich aber doch die spannende Frage, ob sich diese Ruhepausen nicht generell in unser Leben einbauen lassen. 

Es ist so wichtig, sich immer wieder feste Zeiten zu setzen und ganz bewusst in die Stille zu gehen. Das sind die kleinen Geschenke an sich selbst.

Das wünsche ich mir für euch und für mich selbst, dass wir uns immer wieder beschenken... mit AUSZEITEN... 

Denn dann darf sich auch unser Rad des Lebens geschmeidig weiterdrehen und nicht ächzend und quietschend. 😀😇

(c) brigeart

 

Eine gute Zeit 

Eure Gerda

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 35
  • #1

    Peter (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:24)

    Guten Morgen, liebe Gerda.

    Das Rad des Lebens. Wieder ein schönes Bild, was du gewählt hast, um immer wieder auf die wichtige Entschleunigung hinzuweisen. Jetzt beim Lesen deines Textes ist mein Puls runtergegangen und ich habe mich durch dich an die längst fällige Ruhephase erinnert. Du bist genial. Hat wieder gepasst. Danke. Peter

  • #2

    Gerda (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:29)

    @Peter
    Guten Morgen, lieber Peter.
    Ich danke dir so sehr für deine lieben Kommentare. Ja, das Wort Entschleunigung ist so wichtig in dieser Zeit. Alles geht so schnell, dreht sich so schnell... kein Wunder, dass sich Verschleißerscheinungen einstellen.
    Passen wir auf uns auf. Einen wundervollen Tag für dich mit genau den Ruhepausen, die du benötigst!!!!

  • #3

    Karin (Donnerstag, 04 Juni 2020)

    Guten Morgen.
    Es ist immer wieder erstaunlich, dass du mein Thema ansprichst.
    Mit der zerbrechlichen Blüte als Bild dazu, ist es für mich noch besser nachvollziehbar.
    Mach bitte weiter auf deinem Weg. Ich lese gerne deinen kurzen Impulse.
    Bleib gesund. LG Karin

  • #4

    Mellie (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:34)

    Alle zusammen.

    Diesmal hast du nur eine Woche gebraucht. Bitte verwöhnen uns wieder regelmäßig mit deinen kleinen Texten. Mit hat das über all die Jahre gut getan. Toll... die Fotografie mit dem Text..
    Habe einen guten Tag mit vielen Ideen.

    LG Mellie

  • #5

    markus (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:37)

    Hallo Gerda.

    Dein Stil letztes Mal hat mir unwahrscheinlich gut gefallen. Aber auch wenn du wieder zusammenhängende Texte schreibst, ist das sehr lesenswert.
    Bis bald, markus

  • #6

    Annie (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:39)

    Wieder ein Text, bei dem ich wie beim letzten Mal oft genickt habe.
    Danke für die Erinnerung.

    LG Annie

  • #7

    Tessa (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:42)

    Hallo meine Liebe.
    Ja, da ist sie... wer sonst könnte beim Blick an eine Blüte auf große Gedanken kommen!

    Immer wieder ein Vergnügen. Bis bald.
    Tessa

  • #8

    Creativo (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:44)

    wie ich schon letztes Mal schrieb... Fotos und Schreiben sind deine Leidenschaften.... Tolle Kombi Foto und Text.... bis dann!

  • #9

    Bernd (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:45)

    wieder sehr schön.
    bis dann

  • #10

    Teresa (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:47)

    Für mich eine Quelle der Inspiration!
    Bleibe gesund und kreativ.
    LG

  • #11

    Gerda (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:51)

    @alle hier
    Ich danke euch so sehr. Wenn man/frau solche tollen Kommentatoren hat, dann bestätigt mich das ungemein.... und wisst ihr was, dann macht das Ganze noch vieeeeeel meeeeehr Spaß... <3<3<3<3<3<3
    Danke, dass es euch gibt!

  • #12

    Stefan (Donnerstag, 04 Juni 2020 10:59)

    Schöner Text und ein tolles Foto

  • #13

    Kerstin (Donnerstag, 04 Juni 2020 11:09)

    Guten Tag alle hier.

    Schön, hier zu stöbern und Gerdas Texte zu lesen. Aber auch die Kommentare sind sehr lesenswert. Hier ist eine Wohlfühlinsel.... das ist gut so.
    Merci.

  • #14

    Gerhard (Donnerstag, 04 Juni 2020 11:13)

    Liebe Gerda.

    Wir stecken viel zu sehr in unserem Rad des Lebens.... und es ist ein Hamsterrad. Umso wichtiger, dass man sich selbst immer vergegenwärtigt, wie wichtig AUSZEITEN sind... und manchmal braucht man die Erinnerung von Gerda.
    Danke und einen schönen Tag.
    Gerhard

  • #15

    Kalle (Donnerstag, 04 Juni 2020 11:16)

    Das ist wirklich gut hier. Kreative Seite.... tolle Texte und tolle Menschen hier. Danke @brigeart

    Kalle

  • #16

    Martin (Donnerstag, 04 Juni 2020 11:30)

    Guten Tag.
    Besinnlicher Text. Regt zum Nachednken und Handeln an... wo ist meine nächste Auszeit?
    Lg

  • #17

    k.m. (Donnerstag, 04 Juni 2020 11:46)

    Danke für die Inspiration heute Morgen.
    Weiter so.
    Lg

  • #18

    Andreas (Donnerstag, 04 Juni 2020 12:11)

    Ja, liebe Gerda, das berüchtigte Hamsterrad... wer kennt es nicht.
    Aber mir geht es zur Zeit wie so vielen, ich habe Kurzarbeit und die Arbeit dominiert nicht mehr die gesamte Woche. Ich komme viel zur Ruhe, genieße das schöne Wetter und bin dankbar dafür.
    Ein Zustand, an den ich mich gewöhnen könnte. Aber selbst wenn die Normalität mich wieder einfängt werde ich noch viel von der Zeit zehren können. Sie hat mir wieder richtig bewusst gemacht, was wirklich wichtig im Leben ist, dass man auch mit weniger zufrieden sein kann und dass es so schön sein kann, im Garten die Natur zu bewundern und auf sich die Sonne scheinen zu lassen. Auszeiten, wie sie sonst nicht in dem Maße möglich gewesen wären.
    Mir wurde auch bewusst, dass wir für unser Hamsterrad selbst verantwortlich sind. Wenn wir in die Routine verfallen, landen wir im Hamsterrad, wir können uns aber auch jederzeit wieder daraus befreien, wenn wir merken, dass wir hier nicht ausgeliefert sind, sondern es aktiv beeinflussen können. Seien wir achtsam und dankbar, dann entkommen wir dem Hamsterrad... und drehen uns aktiv im Rad des Lebens... einem großen Geschenk.
    @Gerda: Auch du bist ein großes Geschenk... danke, dass es dich gibt.
    Dein Andreas

  • #19

    Gerda (Donnerstag, 04 Juni 2020 12:46)

    Heute muss ich mich einfach zwischendurch mal melden. Wo immer ihr alle seid, ihr seid meine Quelle der Inspiration.
    @Andreas Immer wieder tolle Kommentare von dir. Melde dich mal per PN.
    Bleibt bitte alle gesund!

  • #20

    FEINESINNE (Donnerstag, 04 Juni 2020 12:50)

    Danke.... das macht Spaß hier zu sein.
    Ein Tipp von Creativo.
    Danke @brigeart.... danke@alle
    Lg. FEINESINNE

  • #21

    Lilly (Donnerstag, 04 Juni 2020 13:01)

    Danke, dass es so eine schöne Seite gibt, wo nicht nur Hochsensible auf ihre Kosten kommen. LG Lilly

  • #22

    Sibylle (Donnerstag, 04 Juni 2020 13:21)

    Man sollte auch an Wochentagen ein paar Augenblicke Sonntag sein lassen.
    Gerade da braucht man diese kleinen Auszeiten vom Alltagsstress. Auch wenn es momentan überall etwas ruhiger ist durch Corona. Jetzt ist es an der Zeit Kraft zu tanken, es kommt wieder genug Stress auf uns alle zu........ Ich sende dir erholsame Grüße
    Hab ich lieb

  • #23

    Jörg (Donnerstag, 04 Juni 2020 13:22)

    Das Rad des Lebens... nicht immer können wir selbst steuern, ob und wie schnell es sich dreht. Manchmal wird es von außen getrieben und wir müssen sehen, dass wir mitkommen... Aber wenn wir es steuern, dann sollten wir auch von Zeit zu Zeit inne halten!

    Danke für den Impuls, liebe Gerda!

  • #24

    Jörg (Donnerstag, 04 Juni 2020 13:25)

    Ich möchte dir, liebe Gerda, und allen Lesern nicht dieses wunderbare Gedicht vorenthalten, welches genau zu deinem Thema passt:

    "Rad des Lebens

    Gutmütigkeit und Liebe –
    grenzen an Dummheit,
    und manchmal denkt man –
    man wäre davon befreit.
    Doch plötzlich kommt jemand daher,
    der einem gefällt,
    und das Rad den Lebens dreht sich wieder –
    und es gibt nichts, dass es aufhält.

    Die Stunden der Freude, Schmerzen –
    und Enttäuschungen laufen ab wie eine Uhr,
    mal einsichtig, mal stur.

    Man streitet sich –
    Und verträgt sich wieder,
    das Leben ist kurz –
    man sollte es anders führen lieber.
    Dann gäbe es nicht so viel Mißmut,
    Traurigkeit und Einsamkeit und Haß auf der Welt,
    sondern ein gemeinsames Verstehen –
    das alles zusammenhält."

    © Karin Obendorfer, (*1945), Dichterin und Lyrikerin

  • #25

    Jörg (Donnerstag, 04 Juni 2020 13:27)

    … aller guten Dinge sind drei...

    "Brach dir am Wagen deines Lebens ein Rad, ei, so flechte die Stücke auf den Giebel deines Hauses und laß – die Störche drin nisten!"

    Karl Gutzkow, (1811 - 1878), deutscher Schriftsteller und Journalist

  • #26

    Heidi (Donnerstag, 04 Juni 2020 14:15)

    Genauso ist es liebe Gerda.
    Jede Krise beinhaltet auch immer eine positive Seite. Corona hat mir wieder einmal mehr bewusst gemacht auf das Wesentliche zu schauen. Was bleibt uns am Ende wenn alles um uns herum weg bricht?
    Es ist das "kleine Glück". .. jeden Morgen gesund aufwachen. Ein Dach über dem Kopf, die Familie, gute Freunde. Es gibt so vieles wofür wir immer wieder dankbar sein dürfen. Selbst eine Arbeitsstelle die vielleicht nicht unser Traum ist,aber dafür unseren Tisch deckt ist doch Glück. Dann steigt man bewusst aus dem Hamsterrad aus u kann die Freizeit genießen.... manchmal ist es auch vielleicht dem Alter geschuldet wie man die Sicht auf das Geschehen wahrnimmt ;-)
    Dir u allen Lesern wünsche ich Gelassenheit und mögen wir alle gesund bleiben. ��

  • #27

    Steffi (Donnerstag, 04 Juni 2020 16:12)

    Gerade zur richtigen Zeit kam deinText zu mir, liebe Gerda. Es gibt einfach keine Zufälle.
    Ich bin heute müde und kaputt und das hat nichts mit dem Außen zu tun. In mir ist so eine
    Unruhe, da mir der Tag immer zu kurz ist und ich viel zu viel in diesen einen Tag stecke, als gäbe es kein Morgen mehr....., durch deine Worte sitze ich jetzt im Hier und Jetzt und genieße alle Kommentare , deinen Text und die schönen Bilder und auch einen frisch gemachten Kaffee und freue mich, dass ich die kreative Gerda kenne!!!!!!!!!

  • #28

    sensibelchen (Donnerstag, 04 Juni 2020 19:21)

    Hallo liebe Gerda.

    Ich bin neu auf deiner Seite und durch FEINESINNE auf dich gestoßen.
    WoW! Schöne Texte und auch dein "hochsensibel" spricht mir aus der Seele. Auszeiten sind gerade so wichtig und nicht nur für hochsensible Menschen. Ich fühle mich sehr wohl hier und komme wieder! Danke das sensibelchen

  • #29

    Tina b (Donnerstag, 04 Juni 2020 19:27)

    Ja, auch bin froh, dass ich mal wieder vorbeigeschau habe. In dieser Runde kommentiert man auch einfach gerne, weil man sich so ein bisschen unter Gleichgesinnten fühlt. Ja, @sensibelchen: Ich fühle mich hier auch sehr wohl und @Steffi: Das Bild, du mit deiner Kaffeetasse hat mir gut gefallen.
    @ alle hier: Ihr seid toll!
    @ brigeart: Bitte ganz schnell einen neuen Text von dir!
    Danke, liebe Gerda

  • #30

    Martha (Donnerstag, 04 Juni 2020 19:30)

    Guten Abend!

    Ich kann mich nur meiner Vorkommentatorin anschließen.
    Hier ist auch eine Wohlfühloase für mich! Danke Gerda für dein Schaffen, für deine Kreativität, für dein Dasein!

    GLG Martha

  • #31

    klaus (Donnerstag, 04 Juni 2020 20:48)

    Guten Abend alle zusammen hier.

    immer wieder ein Vergnügen, hier zu sein. Danke , liebe Gerda für dein kreatives Schaffen.

    Gute Nacht! Lg Klaus

  • #32

    Marion (Freitag, 05 Juni 2020 00:29)

    Liebe Gerda, die Ruhepause mit Innehalten und neu Einnorden vom Kompas ist im Leben so wichtig. Deine Worte bringen das auf den Punkt. Schade nur dass es dazu oft erst eines schlimmen Ereignisses als Anstoß bedarf.
    Mit Deinen Worten gelingt die innere Einkehr ganz leicht und heiter. Es ist schön hier zu sein und von Dir zu lesen.

  • #33

    Juli (Freitag, 05 Juni 2020 07:04)

    Wirklich eine Wohlfühlinsel. Das Rad des Lebens ist oft ein Hamsterrad. Aber wenn man drin ist, muss man wissen wie man wieder rauskommt. Das heißt einfach langsamer laufen und noch langsamer..... und dann ruhen.... PAUSE... oder wie Gerda schreibt... AUSZEIT..
    Bis bald... gehe jetzt in mein Hamsterrad, aber achte auf mein Tempo und stoppe auch mal.... lg

  • #34

    Moka (Freitag, 05 Juni 2020 09:10)

    Guten Morgen, liebe Gerda.
    Ich kann mir gut vorstellen, wie Du mit großer Vorfreude und Ungeduld Deine so wunderbaren Gedanken zu Papier bringst, damit wir, Deine Leser, schnellstens daran teilhaben können. Wieder ein absolut gelungenes Werk. Danke dafür und....... weiter so. Deine Moka

  • #35

    Lothar (Sonntag, 07 Juni 2020 12:55)

    Ich schätze deine Texte sehr. Das war für mich heute "das Wort zum Sonntag". Ich danke dir, liebe Gerda für die Erinnerung, mehr auf mich aufzupassen. Lg