Der freie Tag... by Greta

Elfriede führt in der 3. Generation eine Konditorei mit angeschlossenem Café. Ihr Café ist sehr bekannt und genießt einen Kultstatus. Die Gäste kommen zu ihr von weit her. Hier kann man wirklich noch die alten Zeiten genießen. Auf manch einen mag dieses Flair angestaubt wirken, aber es ist gerade diese Stimmung, die heimelig anmutet und einen wohlfühlen lässt. Die Fotos an den Wänden zeugen von vielen Besuchern, darunter viele "Prominente" aus der angrenzenden Großstadt. Heute hat Elfriede Ruhetag und sie genießt das schöne Wetter draußen. Sie säubert den Eingangsbereich und grüßt dabei die Passanten. Viele sind Kunden bei ihr seit Jahren. Jetzt fällt ihr ein älterer Herr auf, der sich suchend umsieht. Er bemerkt Elfriede und sieht auf das Café. Er fragt, ob er hier richtig bei einer gewissen "Elfriede" sei.

Er hätte so viel Gutes gehört. Sie würde den besten Schokoladenkuchen backen. Sie lächelt: "Ich bin Elfriede! Leider haben wir heute geschlossen!" "Ich freue mich so sehr, Sie kennengelernt zu haben!" Die Enttäuschung steht ihm aber ins Gesicht geschrieben. Elfriede bemerkt es und überlegt kurz. Eigentlich hat sie jede Menge zu tun. "Kommen sie kurz mit rein. Ich habe heute zwar keinen Schokoladenkuchen für Sie, aber es gibt eine sehr gute heiße Schokolade mit Apfelkuchen." Der alte Mann lächelt sie freudig an. Dieses Lächeln bestärkt sie in ihrer Entscheidung, einen Gast hereinzulassen, auch wenn es der freie Tag ist...

(G. Brinkmann 3/18)

Einen wunderschönen Tag! Eure Greta 

(c) G.Brinkmann


Kommentare: 25 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Dieter (Donnerstag, 01 März 2018 22:07)

    Liebe Greta!
    Und hier ist sie, die Gute-Nacht-Geschichte! Als großer Fan versäume ich nicht, am Donnertag Abend nochmal reinzuschauen. Wunderbar! Elfriede ist ein Mensch, der soviel Freude gibt und es gerne tut. Sie bekommt sehr viel zurück. Trotzdem ist so eine Verhaltensweise nicht selbstverständlich! Schön, dass es solche Menschen gibt!
    Ihnen eine gute Nacht! Und Danke für das Lächeln in meinem Gesicht!
    Liebe Grüße aus dem Allgäu

  • #2

    Greta (Donnerstag, 01 März 2018 22:11)

    Elfriede gibt es wirklich. Der Name ist geändert und die Geschichte hätte sich so abspielen können. Sie hat irgendwo in Deutschland ihr wunderbares Café und ich kenne sie persönlich. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt in ihrem Café und die Gäste kommen ihretwegen. Sie backt nicht nur den besten Kuchen, sie hat auch ein Ohr für ihre Gäste. Die Menschen , die zur ihr kommen, gehen mit einem guten Gefühl nach Hause! Das zeichnet sie aus! Ein Hoch auf Elfriede!

  • #3

    Karin (Donnerstag, 01 März 2018 22:18)

    Eine nette Geschichte, die einem den Glauben an die Menschheit zurückgibt. Nicht viele Menschen sind bereit, ihre freie Zeit zu "opfern", um anderen einen Gefallen zu tun. Es wird die Arbeit gemacht, die sein muss, mehr nicht. Wenn jemand sich dennoch ab und zu die Zeit für seine Mitmenschen nimmt, obwohl es nicht auf dem Plan steht, dann wird er sehen, dass es sich lohnt und auch er selbst viel zurückbekommt! Schönen Abend! LG Karin

  • #4

    Swantje (Donnerstag, 01 März 2018 22:27)

    Ach, liebe Greta, mir würde auch so ein Café mit einer Elfriede gefallen. Die Herzlichkeit, die von solch einem Menschen ausgeht, ist ansteckend und wohltuend.
    Danke für die Inspiration. Gute Nacht. S.

  • #5

    Ulrich (Donnerstag, 01 März 2018 22:42)

    Ein freundlich Wort findet immer guten Boden.
    Jeremias Gotthelf (1797 - 1854)
    Wenn man ein freundliches Wort, eine nette Geste für jemand anderen hat, dann fällt das nicht nur auf guten Boden, sondern auch auf einen selbst zurück.
    Danke für deine Impulse, liebe Greta! Gute Nacht!

  • #6

    Elsa B. (Donnerstag, 01 März 2018 23:09)

    Ich möchte auch so ein Café haben, wo man so nett behandelt wird. Ein Café, wie ein zweites Zuhause.
    Gefällt mir.
    Gute Nacht.

  • #7

    Manfred T. (Donnerstag, 01 März 2018 23:26)

    Wunderbare Geschichte. Schlaf gut.

  • #8

    Mellie (Freitag, 02 März 2018 00:28)

    Danke für deinen Impuls. Er erinnert mich daran, dass auch ich mit meinen Mitmenschen manchmal etwas geduldiger und freundlicher sein sollte.
    Schönen Freitag. LG

  • #9

    Doro (Freitag, 02 März 2018 07:53)

    Guten Morgen, liebe Greta.
    Wie schön es Ist, anderen Menschen eine Freude zu bereiten, erfahre ich nur zu oft. Ich verschenke gerne ein Lächeln. Es kommt so viel zurück. Alles Liebe....

  • #10

    Peter (Freitag, 02 März 2018 10:25)

    Heute bin ja spät mit meinem Kommentar. Aber er kommt von Herzen, denn diese Geschichte geht zu Herzen. Elfriede oder wie immer sie heißt hat viel Herz und das strahlt sie aus. Sie ist erfolgreiche Unternehmerin und Cafebesitzerin, aber sie hat sich die Nähe zu ihren Gästen bewahrt. Das gefällt mir. Schönen Tag dir, liebe Greta.

  • #11

    Annie (Freitag, 02 März 2018 10:29)

    Ich liebe deine Geschichten. Ich kann es nur immer wieder schreiben. DANKE,meine liebe Greta.<3

  • #12

    Greta (Freitag, 02 März 2018 10:33)

    Das Schönste für mich ist es gerade, Eure Kommentare zu lesen. DANKE!
    You made my day!

  • #13

    Michael E. (Freitag, 02 März 2018 10:35)

    You made my day, liebe Greta. Weiter so!

  • #14

    Ernst (Freitag, 02 März 2018 11:40)

    Wunderbare Impulse hier. Schöne Eindrücke, die bleiben! Danke.

  • #15

    Dorothee (Freitag, 02 März 2018 11:42)

    Sowas Liebes , Unbekümmertes, Herzliches was diese Elfriede ausstrahlt, das ist ganz besonders
    Ja, ein bißchen zum Nachdenken! Es anderen Menschen gut gehen zu lassen, dass die sich freuen ist was sehr, SCHÖNES'
    Die Freude die man gibt, kehrt ins eigene Herz zurück
    Dir ein schönes Wochenende mit viel Freude
    und L G

  • #16

    Kerstin (Freitag, 02 März 2018 14:28)

    Wunderbare Seite
    Tolle Idee! Dein Brillenprojekt....
    Freue mich auf die Fotos. Deine Geschichte ist inspirierend.Danke.

  • #17

    Greta (Freitag, 02 März 2018 14:31)

    @Kerstin
    Ein paar Fotos findest du schon auf meinem Instagram
    Account. @gerda.greta
    Danke für deinen Kommentar. Danke @all

  • #18

    Uwe (Freitag, 02 März 2018 16:04)

    Sie sind eine großartige Grschichzenerzählerin. Ich bin ein großer Fan. Machen Sie bitte weiter! Schönen Freitagabend. LG Uwe

  • #19

    Ruth (Freitag, 02 März 2018 18:29)

    Ich wünschte, es gäbe mehr "Elfriedes", die ihr Herz öffnen und an anderen Menschen interessiert sind. Dem alten Mann hat sie in diesem Fall eine große Freude gemacht. DAS ist das Leben. LG

  • #20

    Gertrud (Freitag, 02 März 2018 22:34)

    Ich mag solche kleinen Geschichten. Sie sind kurz, sagen viel und hinterlassen ein Lächeln. Dankeschön. Komme gerne wieder!

  • #21

    IlkaM (Freitag, 02 März 2018 23:32)

    Wow. Das hier sind kleine Geschichten mit Wohlfühlgaltor. Werde ich weiterempfehlen. Danke.Gute Nacht.

  • #22

    IlkaM (Freitag, 02 März 2018 23:34)

    Natürlich meinte ich Wohlfühlfaktor. Da waren die Finger zu schnell. Gute Nacht.

  • #23

    Claudia und Mia und Sven (Samstag, 03 März 2018 08:33)

    Hast du toll Geschrieben es ist toll wenn es solche Menschen gibt, die einen den Tag versüßen.

  • #24

    George (Samstag, 03 März 2018 11:26)

    Eigentlich sollte man doch meinen, Elfriedes Verhalten ist ganz normal und nicht die liebenswerte Ausnahme....! Da sieht man mal wieder, wie sich die Werte und das Verständnis in der Deutschen Gesellschaft verschoben haben... Sehr schade eigentlich.... Ich kenne auch einige "Elfriedes" und freue mich jedesmal mit solchen Menschen zusammenkommen!

    Dir liebe Greta vielen Dank für den Impuls und die Geschichte! Vielleicht treffen wir uns mal bei Elfriede auf einen Schokoladenkuchen und einen Tee....;-)

  • #25

    George (Samstag, 03 März 2018 11:37)

    Auszug aus einem Gedicht über besondere Menschen:

    "Der Stern, der warm in Not und Harm
    Strahlt auch dem ärmsten Schlucker,
    Und allemal wie Sonnenstrahl
    Der herben Frucht reift Zucker.
    Der, wenn auch oft uns unverhofft
    Die Rosen all erfrieren,
    Doch sorgt dafür, daß unsre Tür
    Noch grüne Maien zieren."

    Theobald Nöthig
    (1841 - 1900), deutscher Dichter, Brieffreund Detlev von Liliencrons