Der Schlüssel... by Greta

Erika sitzt heute Morgen mit einer Tasse Kaffee in der Hand an ihrem Esstisch.

Es durchströmt sie ein wohliges Gefühl.

Gestern war ein guter Tag, denkt sie.

Es war ein Tag,

an dem sie keinen Druck verspürt hat,

an dem sie keine Hast verspürt hat,

an dem sie keine Hektik verspürt hat,

an dem sie nicht ungeduldig war,

am dem sie viel gelacht hat,

an dem sie zufrieden war.

Sie nimmt den nächsten Schluck Kaffee.

Warum kann es nicht immer so sein?

WARUM?

Und auf einmal fällt es ihr wie Schuppen von den Augen!

SIE muss es machen.

SIE muss es leben.

SIE muss sich keinen Druck machen.

SIE muss endlich anfangen...

Sie hält den Schlüssel selbst in der Hand!

Den Schlüssel für mehr GLÜCK!

(c) G. Brinkmann 1/18

Euch einen wunderschönen Tag! Eure Greta

 

(c) Bild von pixabay


Kommentare: 15 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Peter (Samstag, 20 Januar 2018 11:55)

    Genauso ist es, liebe Greta.
    Den Schlüssel halten wir selbst in der Hand.
    Wir können nicht auf die ANDEREN warten.
    Wir müssen es selbst machen.
    Schönes Wochenende.

  • #2

    Ullrich (Samstag, 20 Januar 2018 11:59)

    Wir sind immer schnell dabei,
    alle möglichen Gründe zu finden, warum Dinge falsch laufen.
    Aber der Ansatz liegt in uns selbst.
    Und wie hast du vorletzte Woche geschrieben:
    Alles eine Frage der Sicht.
    Dank dir für den netten Impuls.

  • #3

    Swantje (Samstag, 20 Januar 2018 12:02)

    Liebe Greta.
    Und wieder ein Volltreffer für mich.
    Ich durfte es wieder letzte Woche erfahren.
    Ich verlasse mich viel zu sehr auf andere und werde dann enttäuscht. :-(
    Ich muss es machen.
    Tschakka!

  • #4

    Annie (Samstag, 20 Januar 2018 12:35)

    Jeder ist seines Glückes Schmied.

    Danke für die Erinnerung. <3

  • #5

    Mellie (Samstag, 20 Januar 2018 12:36)

    Ich erwarte sehr viel von den Menschen um mich herum und meine viel zu oft, sie müssten mich glücklich machen. Weit gefehlt.
    Danke für deinen erneuten Anstupser.

  • #6

    Dieter (Samstag, 20 Januar 2018 12:56)

    Dass ich ein großer Fan ihres Schreibstils geworden bin, habe ich schon letzte Woche bekundet.
    Sie schaffen es mit wenigen Worten und Sätzen eine wohlige Nachdenklichkeit zu erzeugen, dass ich Ihnen auch heute eines großes Dankeschön sende.
    Liebe Grüße aus dem Allgäu

  • #7

    Gerhard (Samstag, 20 Januar 2018 13:00)

    Auch heute wieder ein schönes Gedankenspiel.
    Eigentlich sollte es uns doch allen klar sein und doch erwarten wir immer, andere Menschen, Orte, Dinge, Umstände müssten uns glücklich machen...
    NEIN! ES SIND WIR..... Es liegt an/ in uns selbst!
    Liebe Grüße G.

  • #8

    Karin (Samstag, 20 Januar 2018 13:13)

    Da versucht man jahrelang sich mit Menschen zu umgeben, von denen man meint, sie würden dich glücklicher machen.
    Sie können es gar nicht, wenn du es nicht selbst machst. Es muss aus uns kommen. Hat bei mir lange gedauert.... und ich bin noch nicht ganz fertig damit... zu schnell fällt man zurück in dieses Denken....
    Dir ein tolles Wochenende .

  • #9

    Doro (Samstag, 20 Januar 2018 13:25)

    Dankeschön. Einen wunderbaren Samstag.

  • #10

    Elmar (Samstag, 20 Januar 2018 13:59)

    Seit ein paar Wochen lese ich diesen Blog. Es macht wirklich Freude.
    Schönes Wochenende.

  • #11

    Elsa (Samstag, 20 Januar 2018 14:12)

    Manchmal sind unsere Erwartungen zu hoch an andere Menschen und an uns selbst.
    Wir müssen nur die richtige Balance finden.
    Den Schlüssel dazu haben wir. Du hast so recht. :-)))

  • #12

    George (Samstag, 20 Januar 2018 22:13)

    Der Schlüssel zum Glück liegt bei uns, aber auch der Schlüssel zum Unglück..... wir alleine sind verantwortlich für unser Denken, Sprechen, Tun mit all seinen Konsequenzen.
    Sich darüber jeden Tag bewusst werden ist der erste Schritt zum Glücklichsein...

  • #13

    George (Samstag, 20 Januar 2018 22:14)

    "Nicht das Ankommen ist unser Schlüssel zum Glück, sondern das Losgehen, nicht die Erfüllung, sondern unsere Wünsche, nicht die Größe, sondern das Wachsen."

    © Jochen Mariss, (*1955), Autor und Fotograf

  • #14

    Dorothee (Sonntag, 21 Januar 2018 10:52)

    Jeder hält sein Glück selbst in der Hand
    Man muß manchmal vorsichtig damit umgehen,
    damit es nicht verloren geht

  • #15

    Moka (Sonntag, 21 Januar 2018 13:19)

    Liebe Greta,
    Deine Fangemeinde wird immer grösser.
    Wir alle sind sehr angetan von Deinen grossartigen Gedanken, die Du so einfühlsam schreibst und wir uns beim Lesen daran erfreuen können. Es ist immer wieder eine Freude. Auch heute ein herzliches Dankeschön dafür.