Im Sportstudio... by Greta

Elsa liebt die Atmosphäre im Studio.

Ganz unterschiedliche Menschen sind hier anzutreffen.

Sie lässt den Blick schweifen.

Dort ist wieder der selbstverliebte junge Mann, der seine hartantrainierten Muskeln spielen lässt. Er blickt immer wieder verstohlen in den Spiegel wie rein zufällig, ob wohl der Bizeps gewachsen ist. Es folgt ein zufriedenes Lächeln.

Auf dem Laufband schwitzt die intellektuelle Dame, die heute einen "Hemingway" mit sich führt. Elsa hat auch schon den neuen "Dan Brown" bei ihr gesehen.

Ein älterer Herr betritt den Raum und grüßt freundlich. Ein richtiger Gentleman. Er hat Fragen zu seinem neuen Trainingsplan.

Eine junge Frau keucht an der Bauchmaschine.

Ein buntes Gewusel an Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. 

Aber es verbindet sie eine Leidenschaft, vielleicht manchmal mehr Leiden als Spaß (nur ab und zu natürlich ;-)); sie kommen hier her, um ihren Körper in Form zu bringen.

Elsa ergreift ihre Hantel. Sie lächelt.

Sie alle sind sympathisch und machen die Atmosphäre aus, die sie seit 30 Jahren antreibt.

(G. Brinkmann 11/17)

Einen wunderschönen Tag. Eure Greta

(c) GB


Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Peter (Donnerstag, 16 November 2017 20:19)

    Endlich mal wieder eine Geschichte von dir...
    Ich verstehe die Intension dahinter...
    Es ist wichtig, eine Leidenschaft zu haben. Bei mir ist es das Laufen. Jeden Morgen versuche ich den Kopf frei zu bekommen.
    Ich brauche das....
    Jedem das seine...
    Jeder das ihre... ;-)))

  • #2

    Annie (Donnerstag, 16 November 2017 20:51)

    Liebe Greta.
    Ich nehme an, dass du die Leidenschaft genauso teilst wie Elsa. :-)))
    Ich gehe auch schon seit Jahren ins Fitnessstudio und fühle mich wohl da. Es sind auch schon Freundschaften entstanden. Das gefällt mir.
    Die einen schönen Abend.

  • #3

    Elmar (Donnerstag, 16 November 2017 20:57)

    Ich sehe die verschiedenen Charaktere förmlich vor mir, liebe Greta.
    Ja...das ist das Leben....
    Solche Begegnungen kannst du im Zug, in der S-Bahn, im Stadion oder im Studio oder sonst wo haben... Wenn man offen ist, kann man sehr wertvolle Begegnungen erleben...

  • #4

    Doro (Donnerstag, 16 November 2017 21:44)

    Ich liebe deine Geschichten. Stell mir das gerade vor.... Ich sollte auch wieder was machen....
    Gute Nacht :-)))

  • #5

    Swantje (Freitag, 17 November 2017 07:46)

    Deine Eindrücke im Sportstudio haben mir gefallen. Wenn man manchmal nur beobachtet, entdeckt man die dollsten Sachen. Es geht nicht darum, dass man iwie blöd die Menschen anstarrt, sondern es geht auch um ein gewisses Interesse an Menschen und ihrem Tun. Ich mag das...

  • #6

    George (Freitag, 17 November 2017 17:38)

    Leidenschaft und Fitness Studio ... soso... was man beim Leiden alles schafft... oder geschafft wird ;-)
    René Descartes interpretierte die „Leidenschaften“ als natürliche mentale Ausflüsse der kreatürlichen Körperlichkeit des Menschen, verpflichtet den Menschen – als ein zugleich mit einer Seele begabtes Wesen – aber zu ihrer Kontrolle durch den Willen und zu ihrer Überwindung durch vernunftgelenkte Regungen wie z. B. selbstlosen Verzicht oder großmütige Vergebung.
    Quelle: Wikipedia

    Ich find meine Deutung besser...!

  • #7

    George (Freitag, 17 November 2017 17:41)

    "Der Charakter des Menschen ist in ihren Gesichtern eingepräget. Alle Leidenschaften verursachen besondere Züge in dem Gesicht. Sind sie von langer Dauer, so werden die Züge unauslöschlich."
    Ewald Christian von Kleist
    (1715 - 1759), deutscher Dichter und Epiker

    Jetzt können wir alle in den Spiegel schauen und ergründen, welche Spuren unsere Leidenschaften hinterlassen haben..

  • #8

    Karin (Samstag, 18 November 2017 09:44)

    Tatsächlich habe ich auch schon oft gedacht, wenn ich im Fitness bin, was für unterschiedliche Menschen in einem Raum sind. Was treibt sie an? Was treibt mich an? Haben wir was gemeinsam? Toller Impuls, meine Liebe...
    Schönen Samstag.

  • #9

    Greta (Dienstag, 21 November 2017 17:37)

    Nach 3 Jahren bin ich nun wieder in dem Fitnessstudio, das ich seit 20 Jahren kenne. Es ist ein Stück #nachhausekommen und ich hätte es nie für möglich gehalten, dass auch neben lieben Menschen, Orte wie Cafés oder Sportstätten einem ein Stück Vertrautheit geben... ja klar, an diesen Orten sind die Menschen, die einem vertraut geworden sind... das zählt... das ist wichtig im Leben #lebensqualität