Kopf leer...

Sie hat gedacht, dass das nicht möglich ist.

 

Dieses ständige Kreisen der Gedanken...

 

Dieses ständige Wälzen von Problemen...

 

Dieses ständige Surren im Kopf...

 

Sie hatte nicht gedacht, dass dies jemals aufhören könnte...

Jetzt läuft sie am Meer entlang. Es ist sehr windig heute. Es braust in ihren Ohren.

 

Der Wind ist so laut, dass er die Gedanken übertönt...

 

Er ist so stark, dass sich die Gedanken nicht halten können...

 

Der Wind ist so mächtig, dass die Gedanken fort geblasen werden..

Der Wind ist so mächtig, dass der Kopf leer wird!

 

Wow! Was für eine Gnade! Diese Stille und Leere im Kopf!

 

Einen schönen Tag Euch allen!

Eure Greta

( [c] Gerda Brinkmann 8/17)

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    George (Donnerstag, 31 August 2017 12:58)

    Ja manchmal braucht man die physische Kraft und Lautstärke des Windes, um sein Gehirn von lästigen Gedanken und Sorgen "freiblasen" zu lassen! Besser ist es natürlich, man kann sich den Wind "virtuell" jederzeit zur Hilfe holen, wenn einen bestimmte Gedanken nicht loslassen... Vielleicht hilft aber schon die Erinnerung an die Erlebnisse mit der Kraft des Windes....

  • #2

    George (Donnerstag, 31 August 2017 13:00)

    "Abends wenn die Sterne funkeln
    die Natur ruht, liegt im Dunkeln.
    Zieht ein Boot auf glänzenden Wellen,
    Sternenschimmer läßt es erhellen.

    Mußt nur sanft die Augen schließen,
    kannst träumend diese Stille genießen.
    Hörst das Wasser den Strand umspülen,
    Lippen den feinen Salzgeschmack fühlen.

    Ein leichter Wind spielt mit deinem Haar,
    die Gedanken sind frei, die Luft so klar.
    Solche Tagträumereien am Abend erdacht,
    als Entspannung - für eine ruhige Nacht."

    © Karin Thießen, (*1958), Hobbypoetin und Aphorismenautorin

  • #3

    Marion Tank (Donnerstag, 31 August 2017 16:46)

    Ein leerer Kopf lässt Raum für Bilder aus der Umgebung und deren Genuss durch einen freien unbelasteten Blick auf die Welt. Mit soviel Freiraum kannst Du wieder das Schöne aufnehmen und sehen was Dich umgibt. Genieße es liebe Gerda und entspanne Dich dabei. LG Marion

  • #4

    Annie (Sonntag, 03 September 2017 15:22)

    Das Bild eines leeren Kopfes gefällt mir. Der Kopf wird ganz frei.... frei für Neues. Danke Greta�