Das Ausrufungszeichen

Wenn ich meinen rauen Weg gehe, komme ich am Anfang des Weges an einem Baum vorbei, auf dem - ich nehme an, es war der Förster - ein Ausrufungszeichen draufgesprüht wurde. Der Baum steht sehr stabil und robust da, es hängen auch keine bedrohlichen Äste runter. Ich kann den Grund für dieses Ausrufungszeichen nicht erkennen. Aber es erinnert mich jeden Tag daran,

dass ich auf mich achte,

dass ich achtsam meine Schritte setze,

dass ich behutsam mit mir selbst und anderen umgehe,

dass ich mich selbst manchmal auf die Schulter klopfe

und sage: "Gut gemacht, Gerda!"

Habt Ihr das heute schon gemacht?

Ein rotes Ausrufungszeichen genügt, um Euch daran zu erinnern,

aber vielleicht müsst Ihr auch gar nicht erinnert werden...;-P

Auf die Ausrufungszeichen!

Ich meine nicht die, die warnen und bedrohlich wirken, sondern die dich liebevoll an Dein "Ich" erinnern!

(Gerda Brinkmann 5/2017)

Einen wunderschönen Tag. Eure Gerda

 

Bild von pixabay


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Carmen Klär (Donnerstag, 01 Juni 2017 06:05)

    Liebe Gerda...ich bin kein Waldarbeiter / Förster wie du weißt...aber schau mal hier:
    http://www.wald-prinz.de/baummarkierungen-im-wald-und-was-sie-bedeuten/4412
    Da ist die Erklärung dabei....LG vom Klärchen